StartseiteErkrankungenAllergie

Eine Allergie ist eine Überreaktion des Körpers auf Stoffe aus der Umwelt, die über Atemwege, Magendarmtrakt oder Haut mit dem Immunsystem in Kontakt kommen. Wurde der Körper erst einmal mit einen Stoff sensibilisiert, so wird dieser bei jedem erneuten Kontakt vom Immunsystem sofort wieder erkannt und kann bereits in minimalen Mengen allergische Reaktionen auslösen.
Zeichen einer allergischen Reaktion können u.a. sein: Hautrötung und -schwellung, Juckreiz, Augenrötung und -tränen, laufende oder verstopfte Nase, Kribbeln, pfeifendes Ausatemgeräusch, Husten, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen. Die Maximalform, der anaphylaktische Schock, ist zum Glück selten, kann jedoch lebensbedrohlich sein.

Laut der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS, 2003-2006) leiden 16,7 % der Kinder und Jugendlichen unter einer Allergie. Bei 40,8 % zeigt die Blutuntersuchung eine Sensibilisierung gegen mindestens ein Allergen.

Quellen

Quellenübersicht (pdf)

Seite zuletzt aktualisiert am 28.01.2012


Druckbare Version