StartseiteLeistungsspektrumDiagnostik und BehandlungReisemedizin

Reisemedizinische Beratung

Gesund reisen und gesund zurückzukehren hat insbesondere bei Reisen mit Kindern hohen Stellenwert.

Vor allem bei Fernreisen sind durch ungewohnte klimatische und ökologische Bedingungen, Vorkommen bestimmter Krankheitserreger und oftmals niedrigerem hygienischen Standard die gesundheitlichen Risiken erhöht. Aber auch bereits in südeuropäischen Ländern können spezifische Maßnahmen, wie z.B. Impfungen gegen Hepatitis A und FSME sinnvoll sein.



Welchen gesundheitlichen Risiken Sie sich und Ihre Kinder aussetzen, welcher Impfschutz empfehlenswert oder unverzichtbar ist, ob Sie eine medikamentöse Malaria-Prophylaxe durchführen sollten, welcher Stellenwert andere Schutzmaßnahmen wie konsequenter Insektenschutz oder Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene zukommen, hängt von Ziel, Zeit und Art Ihrer Reise ab. Generell sollten Sie und Ihre Kinder zumindest alle Standardimpfungen erhalten haben. Fehlende Standard- und auch Reiseimpfungen können hier in der Praxis sowohl für Kinder als auch Erwachsene durchgeführt werden.

In einer individuellen Beratung erhalten Sie ein auf Ihre Familie und Ihr Reiseziel abgestimmtes medizinisches Informationsmaterial.

Informieren Sie sich rechtzeitig über den Gesundheitsschutz für Ihre Reise. Ideal für eine Beratung ist mindestens 3 Monate vor Reisebeginn, wird 1 Monat unterschritten, sind ggf. wiederholt nötige Impfungen nicht mehr durchführbar.

Die Reisemedizinische Beratung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) Nr. 4 werden € 30,- berechnet. Da es sich jedoch um eine sinnvolle vorbeugende Maßnahme handelt, sollte in jedem Fall die Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragt werden.

Seite zuletzt aktualisiert am 28.01.2012


Druckbare Version