Ab sofort werden wir auch in unserer Praxis gegen COVID-19 impfen.

 

Wer kann bei uns geimpft werden?

Das Impfangebot richtet sich insbesondere an unsere Patienten und deren Eltern, generell können sich je nach Verfügbarkeit auch praxisfremde Patienten bei uns impfen lassen.

Geimpft werden können zur Zeit nur Patienten und 2 enge Kontaktpersonen der Prioritätsgruppe 1-2 und teilweise 3 ab einem Alter von 16 Jahren. Details finden Sie hier – bei Unklarheiten fragen Sie uns bitte.

Für Juni wird der Wegfall der Priorisierung, ab Juli/August die Impfung ab 12 Jahren in Aussicht gestellt. Es bleibt abzuwarten, inwiefern diese Absichtserklärungen in machbare Praxis münden.

 

Der Impfstoff

Alle in der EU zugelassenen und verfügbaren COVID-19-Impfstoffe sind hochwirksam gegen schwere Verläufe von COVID-19, dies zeigen die Daten aus den Zulassungsstudien und Beobachtungsstudien insbesondere aus Großbritannien und Israel. Das bedeutet, selbst wenn man erkranken würden, wäre das Risiko schwer zu erkranken sehr gering.

Die COVID-19 Impfung schützt nicht nur die geimpfte Person, sondern verhindert sehr wahrscheinlich auch, dass die geimpfte Person andere Personen ansteckt.

Der m-RNA-Impfstoff Comirnaty (BioNTech/Pfizer) ist der einzige Impfstoff, der zur Zeit bei Jugendlichen zugelassen ist, diesen werden wir dementsprechend bestellen. Solange es Engpässe bei den m-RNA-Impfstoffen gibt, sollten alle über 60-jährigen mit AstraZeneca geimpft werden.

 

Ablauf

Wenn Sie für Ihr Kind (über 16 Jahre) oder sich selbst eine Impfung gegen COVID-19 wünschen und zur Prioritätsgruppe 1-3 gehören, schicken Sie uns bitte eine Mail an rezepte@kinderundjugendmedizin.de mit folgenden Informationen, sofern diese uns nicht bereits vorliegen: Diagnose oder Tätigkeit, die der Priorisierungsgruppe entspricht (dieses wird im weiteren Verlauf schriftlich belegt werden müssen). Name, Adresse, Geburtsdatum und Mobilnummer. Falls nicht Ihr bei uns behandeltes Kind, sondern Sie die Impfung erhalten sollen, brauchen wir von Ihnen auch den Namen Ihres bei uns behandelten Kindes. Wir werden uns dann mit Ihnen zeitnah in Verbindung setzen.

Wegen der Lieferung als Mehrfachampulle und kurzen Haltbarkeit wird es keine Wunschtermine geben können. Die Impfungen werden voraussichtlich mittags im Laufe der Woche stattfinden, ggf. müssen Sie sich dafür von Schule oder Arbeit freistellen lassen.

Ab 31.05. eröffnen wir die Warteliste für die Impfung ab 16 Jahre ohne Priorisierung. Sobald die Priorisierung ganz wegfällt, können Sie Ihre Kinder ab 12 Jahren auf die Warteliste setzen.

Ganz wichtig: sollten Sie sich im Verlauf woanders impfen lassen, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend, damit wir Sie aus der Warteliste entfernen und andere aufrücken lassen können.

Updates erhalten Sie auch über unsere PraxisApp, tragen Sie Ihr Kind dort ein, sofern noch nicht geschehen.

 

COVID-19 und Impfen: Antworten vom RKI auf häufig gestellte Fragen (FAQ) www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html